Kundenbindung á la carte

Musterkarte Kreisapotheke

  

Es geht nicht um eine "Plastikkarte" sondern um ein System, dass auf Rabatte oder zusätzliche Leistungen aufbaut.

Früher war es ausreichend einen Rabatt zu gewähren, heute ist das Anbieten diverser zusätzlicher Leistungen mindestens genau so wichtig geworden.

Die Schiene der Exklusivität gewinnt immer mehr an Bedeutung. Für den Kunden ist es wichtig dabei zu sein und individuell betreut zu werden.

 

Arten von Karten

   

In Apotheken findet man Kundenkarten aus Plastik sowie in Folie eingeschweißte Papierkarten. Auch die Gestaltung variiert sehr stark.

Auf der Kartenvorderseite sollten sich das Apothekenlogo mit der Adresse sowie der Kundenname befinden.

 

Eine personalisierte Karte hat den Vorteil, dass der Mitarbeiter den Namen des Kunden sieht. Für den Kunden ist das anbringen des Namens vor allem zur Unterscheidung innerhalb der Familie wichtig. Eine wesentliche Komponente ist auch, dass man zu einer Karte, die den eigenen Namen trägt ein persönlicheres Verhältnis als zu einer "namenlosen" Karte hat.

 

Bisher hatte das Andrucken des Namens den Nachteil, dass es relativ lange dauert, da die Produktion von Karten erst ab einer gewissen Stückzahl wirtschaftlich sinnvoll ist.

 

Jetzt haben alle Apotheken die Möglichkeit Kundenkarten selbst zu erstellen oder nur zu personalisieren.

 

Karten selbst erstellen:

Mit dem Evolis Pebble4 (für einseitigen Druck) oder mit dem Evolis Dualys3 (für doppelseitigen Druck) gestalten Sie Ihre Karten mit der im Lieferumfang enthaltenen Software ganz nach Ihren Vorstellungen in genau der von Ihnen benötigten Menge.

 

Karten personalisieren:

Mit dem Evolis Tattoo2 personalisieren Sie Ihre vorgefertigten Kundenkarten schnell und problemlos.

Selbstverständlich eignet sich der Tattoo2 auch zum Bedrucken geringer Kartenmengen in Farbe.

   

apothekenkarteWelche Leistungen könnten Sie Ihren Kunden anbieten:

  

  

Die Anbindung der Evolis Kartendrucker haben bereits erfolgreich realisiert: